Aktuelles

Rollladensteuerung über Ihr Tablet

Das Fenster 4.0

Fenster 4.0 – so kann man die Entwicklung bezeichnen, die derzeit in unserer Branche stattfindet. Herausgekommen ist eine ganze Reihe von Innovationen, die einzeln oder im Komplex den Weg in die Praxis gefunden haben. Das setzt sich in der Fensterfertigung durch eine Verzahnung der industriellen Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik fort. IPS heißt hier das Zauberwort. Hinter dieser Abkürzung für „Intelligent Product Solutions“ steckt nicht weniger als ein Fenster mit einem Produktgedächtnis: Der Verarbeiter versieht das Fenster dazu mit einer elektronischen Kennung und kann anhand dieser ID einen Datensatz mit vielfältigen Informationen drahtlos anlegen und auslesen.

Neue Fenstertrends

Diese Trends haben auch die Fenster erreicht. Bereits seit einiger Zeit lassen sie sich automatisch öffnen und schließen. Das spart Zeit und ist besonders praktisch bei schlecht zu erreichenden Fenstern und Oberlichtern. Einen gewaltigen Schub erlebte die Automatisierung mit dem rasanten Fortschritt des Internets und den damit verbundenen Funknetzen WLAN für zu Hause und LTE für unterwegs. Mit entsprechenden Apps lassen sich Touchscreens, Tablets oder auch das Smartphone zur komfortablen Steuerung nutzen. So bietet neben einer manuellen Bedienung, bei welcher der Nutzer seine Befehle individuell über das Tablet sendet, automatische Lösungen sehr viel Komfort. Wer beispielsweise die Lüftung des Hauses oder Wohnung optimieren möchte, ist mit einer Kombination aus Luftqualitätssensoren und von diesen angesteuerten Fenstern gut beraten – im besten Fall in Verdingung mit einer Energie sparenden Kopplung von Fensterlüftung und Heizungssteuerung. Ebenfalls sinnvoll ist die sogenannte Nachtauskühlung. Dabei werden die Fenster im Sommer nachts oder früh morgens automatisch geöffnet, um kühlere Luft hereinzulassen. So kann der Klimatisierungsbedarf am Tage erheblich reduziert werden.  Als sinnvolle Ergänzung der Fenstersteuerung gibt es elektrische Verschattungssysteme, die zum Beispiel im Sommer bei Bedarf den Hitzeeintrag durch automatisches Schließen der Rollläden oder der Außenjalousien reduzieren. Im Winter hingegen können die Systeme etwa nachts die Wärmedämmung der Fenster verbessern oder – wenn gewünscht – die kostenlose Sonnenenergie zum Erwärmen der Räume nutzen, was zusätzlich die Heizkosten verringert.

Ein Schutz für das ganze Haus

Das setzt sich bei der Sicherheit fort. Auch hier hilft die Automation: Ein Knopfdruck und ein potenzieller Einbrecher steht vor vollständig verschlossenen Fenstern, was entscheidend für den Versicherungsschutz sein kann. Dazu kommen Systeme, die das korrekt verschlossene Haus schützen – sei es über eine Alarmmeldung bei gewaltsamem Öffnen des Fensters, Glasbruch oder bei Bewegung im Haus. Mittels moderner Anwesenheitssimulationen können zusätzlich die Lampen im Haus ein- und ausgestellt und die Rollläden herauf- und heruntergefahren werden – ganz so, als wäre die Familie daheim. Für mehr Sicherheit an der Haustür sorgen zudem moderne Zutrittssysteme inklusive Audio- und Videoüberwachung. Die Tür kann dabei mittels Fingerprintsystem, Schlüsselschalter, Transpondern, Zahlenschloss oder Zutrittskarte bedient werden.

Sollte bei Ihnen Beratungsbedarf bestehen, melden Sie sich oder besuchen Sie uns in unserer Ausstellung Faszination Fenster und Türen in Bad Langensalza. Hier haben Sie die Möglichkeit, neuste Innovationen im Bereich Fenster und Türen live zu testen und sich individuell beraten zu lassen.

Lob? Kritik? Anregungen?
Schreiben Sie uns!

Bitte alle Felder mit * ausfüllen