Aktuelles

Zukünftig werden die Weitsprunggruben sicher von den Wetterunbilden geschützt. Landrat Harald Zanker (Mitte) bedankte sich bei Bernhard Helbing (li) und Tobias Kern (Prokurist TMP).

Sicher gegen Wind und Wetter

Um die Weitsprunggruben hinter der Salza-Halle am Gymnasium in Bad Langensalza zuverlässig vor „Wind und Wetter“ zu schützen, hat die ortsansässige TMP Fenster + Türen GmbH zwei Schutzabdeckungen gesponsert.
„Wir haben von Rolf Krause, dem Veranstalter des jährlich hier stattfindenden Weitsprungmeetings eine Anfrage erhalten, ob wir helfen können.“ Da das Unternehmen mit diesem international besetzten Sportevent bereits seit vielen Jahren eine Partnerschaft pflege, habe man gern zugesagt, erläuterte TMP-Geschäftsführer Bernhard Helbing. Ein wichtiger Hintergrund sei auch, dass in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Langensalza ein Austausch des Sandes durchgeführt werden konnte. So könne der Sand jetzt effektiv vor Witterungseinflüssen und Verschmutzung geschützt und über viele Jahre genutzt werden. Nutzen wird dies auch für das nebenan liegende Salza-Gymnasium bringen, da hier im Sommer ein Teil des Schulsports stattfindet.
Am Freitag (7. Juli) wurde die Planen mit einem Nettowert von 3.000 Euro nun offiziell an den Unstrut-Hainich Kreis übergeben, welcher für das gesamte Gelände rund um die Salza-Halle zuständig ist. „Ohne TMP als einer der Hauptsponsoren würde es das Weitsprungmeeting in dieser Form nicht geben.“ Die Bereitstellung der Abdeckungen sei ein weiterer Baustein des vorbildlichen Engagements in der Region, bedankte sich Landrat Harald Zanker.

Lob? Kritik? Anregungen?
Schreiben Sie uns!

Bitte alle Felder mit * ausfüllen