Aktuelles

TMP setzt eine leichtere 3-fach- Verglasung ein, welche 5 kg/m² Gewicht einspart.

Weniger ist mehr - Fenster werden leichter

3-fach-Verglasungen gehören heutzutage schon fast zum Standard, um die hohen Anforderungen - beispielsweise bei der Wärmedämmung - erfüllen zu können. Herkömmliche 3-fach- Verglasungen wiegen mindestens 30 kg/m². Hat man zusätzliche Anforderungen an Schallschutz, Sicherheit oder Sonnenschutz, können diese Gewichte schnell auf über 45 kg/m² ansteigen. So wiegt ein Balkontürflügel schnell mal 100 kg und mehr. "Nur selten stehen auf der Baustelle technische Hilfsmittel zur Verfügung. So müssen die Elemente häufig per Hand getragen werden. Das ist eine Knochenjob, der zu gesundheitlichen Belastungen führen kann." Vertriebsleiter André Leffler weiß, wovon er spricht. Zu Beginn seiner Tätigkeit hat er längere Zeit selbst in einem TMP-Montageteam gearbeitet und Fenster montiert. "Zu dieser Zeit hatten wir Fenster mit 58 mm Bautiefe und 2-fach Verglasungen. Das war damals schon ein harter Job, aber im Vergleich zu heute waren das Fliegengewichte."

Leichter und trotzdem stabil - um hier die Arbeit ein wenig zu erleichtern, bietet TMP auf Wunsch eine leichtere 3-fach- Verglasung an, welche 5 kg/m² Gewicht einspart. Normalerweise werden drei Scheiben mit einer Stärke von jeweils vier Millimetern verwendet. Bei dem neuen System, welches seit etwa einem Jahr im Einsatz ist, beträgt die Glasdicke der inneren und mittleren Scheibe nur 3 mm. Wärmedämmung und Schallschutz werden dadurch nicht verändert. "Wenn man davon ausgeht, dass jedes Fenster auf der Baustelle mindestens zwei bis drei Mal angefasst und getragen wird, kann das bei einem Einfamilienhaus mit 15 bis 20 Elementen schnell zu einer Einsparung von mehreren hundert Kilo pro Tag führen." Bedenken wegen geringerer Stabilität seien dabei absolut unbegründet, erklärt André Leffler. TMP habe dieses System bereits für eine Vielzahl von Häusern geliefert und von den Monteuren nur positive Rückmeldungen bekommen. Ein weiterer Vorteil: Durch das geringere Gewicht sinkt die Belastung auf die Beschläge. Somit kann die Langlebigkeit deutlich gesteigert werden.

Lob? Kritik? Anregungen?
Schreiben Sie uns!

Bitte alle Felder mit * ausfüllen