Aktuelles

Hier befindet sich der NFC Chip, zeigt Steffen Feigl

Digitalisierung: Das intelligente Fenster

Von Januar 2019 bis September 2021 läuft das geförderte Forschungsprojekt „Chip im Fenster“ bei TMP. Zum besseren Recyceln von ausgebauten Fenstern und Rahmen aus Kunststoff arbeiten wir derzeit mit der VEKA Umwelttechnik aus Behringen und der Hochschule in Nordhausen zusammen an dem Projekt. Dort gibt es eine Forschergruppe „Entwicklung innovativer, ressourcenorientierter Strategien für die Erfassung und das Recycling von Kunststoff.

„Ziel des Projektes ist es, Fenster aus Kunststoff vom Entstehen bis zum Verschrotten digital zu erfassen und über den gesamten Lebenszyklus zu begleiten.“ So Steffen Feigl, Mitarbeiter bei TMP, welcher als Hauptverantwortlicher für die Umsetzung zuständig ist. Dazu soll in den Fensterrahmen ein „Chip“ eingebaut werden, der sowohl Informationen empfangen und speichern als auch wiedergeben kann. So sollen sämtliche relevante Daten für ein sortenreines Recycling zur Verfügung gestellt werden. Der Chip soll Antworten auf Fragen wie - Welches Material liegt vor? Wie ist der Kunststoff zusammengesetzt? Welche Zusätze wurden verwendet? – geben. Es wird wahrscheinlich zwei Apps dazu geben – eine für den Monteur, damit dieser leicht abfragen kann, was mit dem Fenster schon gemacht wurde und eine für den Endkunden, damit dieser ganz einfach eine Wartungsanfrage direkt zu TMP schicken kann, wenn ein Problem besteht.

TMP tut noch vieles mehr für den Umweltschutz.

Lob? Kritik? Anregungen?
Schreiben Sie uns!

Bitte alle Felder mit * ausfüllen